Kräuterbutter selbstgemacht – Heute: Kerbelbutter

Einfache Kräuterbutter ist immer schnell herzustellen.  Wenn es etwas spezieller sein soll geht es aber auch einfach. Man muss nur die richtigen Zutaten haben. Wie beispielsweise bei dieser Kerbelbutter.

Zutaten

250 g weiche Butter
4 EL fein gehackter frischer Kerbel
1 ½ TL Sale Rosa* (Rosa Steinsalz)
1 TL grob gemahlener bunter Pfeffer

Zubereitung

Die zimmertemperierte Butter mit einem Schneebesen oder einem elektischen Handmixer zuerst einmal cremig aufschlagen. Den Kerbel waschen, trocken schütteln (auch eine Salatschleuder ist sehr praktisch dafür) und sehr fein hacken. Dann zusammen mit dem groben Pfeffer (man kann auch ganze Körner grob mörsern, es sollten allerdings keine ganzen Pfefferkörner dabei sein) unter die Butter rühren.
Zum Schluss die Salzkristalle in die Butter streuen und noch einmal alles vorsichtig verrühren, so das die Salzkristalle erhalten bleiben.

Das war es eigentlich schon, fertig ist die leckere Kerbelbutter. Bis zum Verzehr einfach noch einmal in den Kühlschrank geben.

Diese Kerbelbutter lässt sich nach der Zubereitung auch gut in Eiswürfelfürmen füllen und einfrieren. Dabei sollten die Formen nicht zu tief sein damit sich die gefrorere masse gut herauslösen lässt ohne die Form vorher mit heißen Wasser übergießen zu müssen. 20 -30 Minuten vor der Verwendung aus dem Eisfach holen, auf einem Teller dekorieren und nach Ablauf der Zeit servieren.

Auf einer Grillparty passt die Kerbelbutter zusammen mit Bärlauchbutter, Knoblauchbutter und Kräuterbutter sehr gut zu Fleisch, zu knusprigen Brot und einem kühlen Glas Wein perfekt zu lauen Sommerabenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*