Spaghettoni in Hühnchen-Pernod-Soße

Wer im Moment nicht so unbedingt auf sein Gewicht achten muss, ist bei dieser Soße richtig: Alkohol, Sahne und Butter. Besser geht´s nicht! Ich nutze das zum Beispiel für Spaghettoni in Hühnchen-Pernod-Soße. Hier kann natürlich variiert werden, aber aufgepasst: Pernod ist im Geschmack sehr dominant! Also lieber ausprobieren und langsam steigern.

Für zwei Personen brauchst Du folgende Zutaten:

  • 400 g Spaghettoni (z.B. Barilla No.7*)
  • 400 g Hühnerbrustfilet
  • 200 ml süße Sahne (Schlagsahne)
  • einen Fingerbreit Pernod verdünnt mit 250 ml Wasser
  • 1 EL Karamellsirup (z. B. Grafschafter*)
  • 1 EL mediterrane gemischte Kräuter
  • eine gute Prise Fenchelsamen
  • 2 TL weißen gemahlenen Pfeffer
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuß
  • 1 Prise grobes Meersalz
  • 2 TL Knoblauchsalz (oder eine frische geriebene Zehe)
  • 1 gehäuften EL Mehl
  • 1 großes Stück  Butter

Ich fange beim Kochen immer damit an, mir die Zutaten zurechtzustellen.

Zubereitung:

Das Hühnerbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Eine große Pfanne erhitzen und etwas Öl hineingeben (zum Anbraten nehme ich meistens Distelöl). Die Filetstückchen kurz und kräftig anbraten. Den Karamellsirup drübergeben, mehrmals schwenken und dann mit der Hälfte des verdünnten Pernod ablöschen, um die Röstaromen auf dem Pfannenboden zu lösen. Dann alle Gewürze und Kräuter darüber geben, kräftig umrühren und den Rest Pernodwasser dazu geben. Schön brutzeln lassen, die Butter dazugeben und während des Umrührens schmilzen lassen. Alles kräftig aufkochen bis die Flüssigkeit sich größtenteils reduziert hat und dann die Sahne in Schüben dazu geben und immer wieder rühren, damit sich alles verbindet. Wenn die Sahnesoße kocht, noch den Löffel Mehl dazu, nochmals kräftig rühren und die Temperatur ganz runter drehen. Deckel drauf und noch etwas schmoren lassen.

Währenddessen die Spaghettoni nach Anleitung kochen und abgießen. Sofort in die Pfanne geben und mit dem Fleisch und der Soße vermengen. Fertig sind die Spaghettoni in Hühnchen-Pernod-Soße.

Dazu eignet sich hervorragend ein guter italienischer Weißwein, z.B. Pinot Grigio (Grauburgunder) oder Pinot Bianco (Weißburgunder). Nach dem Essen gehört sich natürlich ein Verbrennerle, hier bietet sich fraglos ein Pernod an. Viel Spaß und Buon Appetito! Oder auch: Bon Appétit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*