Süßes Zupfbrot mit Zimt

Das Frühjahr beginnt und damit auch wieder die Picknick-Zeit. Besonders lecker ist dabei anstatt der üblichen belegten Brötchen oder einfachem Stangenbrot ein süßes Zupfbrot mit Zimt. Das lässt sich problemlos schon am Vorabend zubereiten und ist groß genug um als Grundlage für eine 4-köpfige Familie zu dienen. Besonders gut schmeckt darauf rote Marmelade oder Zuckerrübensirup.

Zutaten

500 g Mehl (zusätzlich noch etwas für die Arbeitsfläche)
20 g brauner Zucker braun
80 g weißer Zucker
1 TL (selbstgemachter) Vanillezucker
1 Tütchen Trockenhefe oder einen halbe Würfel Frischhefe
1/2 TL Salz
150 ml leicht warme Milch
50 g zimmerwarme Butter
2 Eier
1-2 TL Zimt nach Geschmack

zusätzlich noch
100 g geschmolzene Butter zum Bestreichen des Teigs

Zubereitung

In eine Schüssel das Mehl mit 50 g weißen Zucker, den Vanillezucker, die Trockenhefe und das Salz geben und alles gründlich vermischen.
Die Milch leicht erwärmen und die 50g Butter darin auflösen, noch die 2 Eier hinzu geben, kurz verrühren und alles zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmachine 8 – 10 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und rund eine Stunde an einem warmen Ort (z.B. im Backofen, der für ein paar Minuten auf 50 Grad angeheizt wurde) gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder Backmatte nochmals kurz durchkneten und dann rechteckig auf ca. 40 x 50 cm ausrollen. Die Teigdicke sollte zwischen 5 und 10 mm liegen. Den Teig nun mit einem Kunststoffspachtel erst in Streifen und dann in Rechtecke schneiden. Die Größe der Rechtecke sollte entsprechend der verwendeten Kastenform angepasst werden, also je nach Form etwa 4 x 7 cm. Wenn die Rechtecke nicht alle gleich groß sind ist es aber auch nicht schlimm.

Zupfbrot-Ausschnitte
Zupfbrot-Ausschnitte

Zimt und Zucker mischen, von der flüssigen Butter Butter ein paar EL abnehmen und zur Seite stellen. Mit etwas von der flüssigen Butter kann man vor der Weiterverarbeitung schon einmal die Backform einstreichen.

Jetzt die die Teigrechtecke damit einstreichen und diese mit dem Zimt-Zucker bestreuen. Jeweils 3 bis 5 Teigrechtecke übereinander stapeln, dabei kann man auch gemischte Größen verwenden damit es nicht so gleichmäßig aussieht. Die Kastenform hochkant stellen und die Stapel übereinder dort hinein legen. Wenn oben am Ende noch etwas Platz ist die Form einfach wieder normal hinstellen und die Platten noch etwas zurechtrücken. Normalerweise erledingt sich das aber bei erneutem Gehen lassen in der Form von selbst.

Süßes Zupfbrot vor dem Backen
Süßes Zupfbrot vor dem Backen

Die Oberseite der Teigstücke mit der beiseite gestellten flüssigen Butter bestreichen und mit dem restlichen Zimt-Zucker bestreuen. Die Form jetzt wieder mit dem feuchten Tuch abdecken und noch einmal für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Das Brot bei 175 Grad Ober und Unterhitze oder bei 150 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen für 30 – 40 Minuten backen.
Kurz abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen. Wer mag kann sein fertig gebackenes süßes Zupfbrot noch mit etwas Puderzucker bestreuen, das ist aber eigentlich nicht nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*