Leckere Waffeln mit frischen Früchten und (vielleicht) Schlagsahne

Der Frühling ist da und man bekommt wieder überall die ersten frischen Wald- und Gartenfrüchte. Und was macht man nun beispielsweise mit Erd-, Heidel- und Brombeeren? Natürlich leckere Waffeln mit frischen Früchten. Die sind recht schnell gemacht und der Teig kann bis zur Verwendung sogar im Kühlschrank warten. Somit kann man beispielsweise die Teigmasse auch schon vormittags zusammenrühren um nachmittags zum Tee etwas Leckeres servieren zu können.

Zutaten

Für den Teig
500g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
4 Eier
200 g Zucker
250 ml Milch
200 ml Mineralwasser
1/2 unbehandelte Orange
1 unbehandelte Zitrone
125 g Butter
Den Saft der ausgepressten Zitrone
Für die Früchte
500 g Erdbeeren
125g Brombeeren
125g Heidelbeeren
2 EL feinen Zucker
außerdem noch
etwas Rapsöl für das Waffeleisen
Nach Wunsch Schlagsahne

Zubereitung

Die Früchte putzen und die Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Alle Früchte in eine ausreichend große Schüssel geben und mit dem Zucker bestreuen. Vorsichtig durchrühren damit keine Früchte beschädigt werden, der Zucker aber überall haften bleibt. An die Seite stellen und 1 bis 2 Stunden ziehen lassen.

Die Schale von Orange und Zitrone abreiben, die Zitrone auspressen. Die Butter bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Den Zitronensaft in das Mineralwasser geben.
In einer Rührschüssel erst das Mehl mit Backpulver, Zucker, dem Zitronen- und dem Orangenabrieb vermengen, Milch, Eier, das Zitronenwasser und die zerlassene Butter hinzu geben und alles zu einem zähen Teig verrühren. Den Teig abgedeckt 30 – 60 Minuten ruhen lassen.

Das Waffeleisen erhitzen und vor der ersten Benutzung mit Rapsöl auspinseln. In einer Kelle den Teig in das Waffeleisen geben und die Waffeln gemäß Anleitung nacheinander ausbacken.

Waffeleisen für Waffeln mit frischen Früchten
Waffeleisen für Waffeln mit frischen Früchten

Auf einen Teller geben und mit Puderzucker bestreuen. Die nächste fertig gebackene Waffel darauf legen und ebenfalls bestreuen. Solange wiederholen bis der Teig aufgebraucht oder der Waffelturm hoch genug ist.

Waffelnturm für Waffeln mit frischen Früchten
Waffelnturm für Waffeln mit frischen Früchten

Zum Servieren eine Waffel auf einen Teller geben und nach Belieben die Früchte dazu geben. Wer mag kann jetzt noch etwas geschlagene Sahne auf den Waffeln verteilen.

Falls noch etwas von dem Teig übrig ist kann man ihn problemlos noch 2 – 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Und auch die Waffeln schmecken kalt noch fast so gut wie frisch gebacken. Zur Not kann man Waffeln mit frischen Früchten ja auch mehrmals die Woche essen. Die Art der Früchte lässt sich im Frühling ja meist gut variieren. 🙂
Wenn gar nichts anderes hilft, besteht immer noch die Möglichkeit, eingekochte Früchte zu nutzen, beispielsweise wie bei den Pfannkuchen mit Früchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.