Französische Zwiebelsuppe

Es ist Herbstzeit und an windigen dunklen Abenden erhellt am besten eine leckere überbackene Zwiebelsuppe die Stimmung. Und weil Brot und Käse direkt auf die Suppe kommen nennt man das ganze eine französische Zwiebelsuppe. Die Suppe sollte sich auch zum einkochen eignen, dann sollte man allerdings das Mehl weglassen da es sonst die eingekochte Suppe zu sehr säuert.

Zutaten

200 g Zwiebeln
50 g Butter
1 gehäufter EL Mehl
1 l Gemüsebrühe
1/2 l trockener Weißwein (beispielsweise Grauburgunder)
Salz und Pfeffer zum würzen
1 Baguette(-brötchen) selbstgemacht
100 g Käse zum überbacken (z.B Comté, Parmesan oder ein anderer im Ofen schmelzender Reibekäse)

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Butter in einem ausreichend großen Topf (3-4 Liter) zerlassen. Die Zwiebeln darin bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten weich schmoren, dabei häufig umrühren damit sie nicht dunkel werden. Das Mehl darüberstäuben, es geht aber auch ohne. Mit der Brühe und dem Weißwein ablöschen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Suppe zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln. Sollte Sie dann sehr dünn sein den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft (bzw. 220 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen. Jetzt die Suppe noch einmal abschmecken. Das Baguette in Scheiben schneiden und ohne Fett in einer Pfanne oder einfach im Toaster rösten. Während das passiert den Käse fein reiben. Die Suppe in ofenfeste Suppentassen füllen und die Brotscheiben darauf verteilen. Möglichst so, das sich ein Brot-Deckel über die ganze Suppe bildet. Wenn noch kleine Lücken auf den Tassen vorhanden sind macht das aber auch nichts. Das Brot mit dem Käse bestreuen, bei den eventuellen Lücken etwas weniger damit nicht der ganze Käse in der Suppe versinkt.

Jetzt die Tassen ohne einen Deckel in den vorgeheizten Backofen geben und dort alles 5-7 Minuten überbacken. Dann vorsichtig aus dem Backofen holen (Vorsicht heiß!) und direkt servieren. Bei guten Tassen kühlen die Griffe der tassen recht schnell ab, so das man sie nach einigen Minuten schon anfassen kann. Am Anfang sollte man aber recht vorsichtig mit den heißen Tassen umgehen.

Französische Zwiebelsuppe mit Brot und Käse
Französische Zwiebelsuppe mit Brot und geschmolzenen Käse

Guten Appetit beim Genuss der Französische Zwiebelsuppe. Dazu trinkt man vorzugsweise den Rest des Weißweines.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*