Eingekochte Portweinzwiebeln

Eingekochte Portweinzwiebeln : Titelbild

Manchmal hat man einfach viel mehr Zwiebeln über als man eigentlich in nächster Zeit verarbeiten möche. Jetzt kann man hoffen das diese die nächsten Wochen überleben, was je nach Wetter nicht immer ganz so einfach ist oder man macht die Zwiebeln haltbar, beispielsweise durch einkochen oder trocknen. In diesem Rezept werden rote Zwiebeln eingekocht. Und für den besonderen Geschmack nehmen wir einen leckeren Portwein dazu.  Zusammen mit ein paar anderen einfachen Zutaten ergibt das sehr leckere eingekochte Portweinzwiebeln. „Eingekochte Portweinzwiebeln“ weiterlesen

Lachs-Rillette

Rillette ist eine Art der Zubereitung die eigentlich weit verbreitet ist aber meistens doch eher für Wurst oder ähnliches verwendet wird. Man kann aber auch Lachs-Rillette machen. Eingekochter gekochter Fisch sozusagen. Das ist nicht schwer zuzubereiten und relativ lange haltbar ist es auch noch.

Sehr gut eignet es sich als Vorspeise (beispielsweise mit Schwarzbrot oder Pumpernickel) die man durch das Einkochen auch schon einige Tage vor dem großen Essen machen kann und somit wieder Zeit in der Küche spart. Lachs Rillette geht so: „Lachs-Rillette“ weiterlesen

Zwetschgenkuchen mit Zimt und Streuseln

In meiner Kücheneqipment-Wunschliste habe ich ja einmal erwähnt, dass ich mir eine viereckige Kuchenform wünsche. Und tatsächlich habe ich in der winterlichen Geschenkezeit eine bekommen und muss die ja nun auch ausprobieren. Da die Zeit irgendwie reif ist für Zwetschgenkuchen und ich aus dem Herbst noch Eingekochte Kuchenzwetschgen hatte, ist mir die Entscheidung recht leicht gefallen was ich für einen Kuchen mache. Als Grundlage dafür habe ich einen Hefeteig gewählt, passend verfeinert mit etwas Zimt. Und wie der Zwetschgenkuchen mit Zimt und Streuseln einfach zu machen ist erkläre ich jetzt hier. „Zwetschgenkuchen mit Zimt und Streuseln“ weiterlesen