Käsebällchen

Als kleinen Snack zum Begrüßungsdrink bei einer Party oder Festlichkeit lassen sich sehr gut Käsebällchen anbieten. Diese sind nicht schwer zu machen und lassen sich schon gut am Vortag oder auf Vorrat zubereiten. Das einzig kniffelige ist vielleicht der Brandteig, aber auch der geht einfach wenn man weiss wie.

Zutaten

100g Mehl
50 g Butter
250 ml kaltes Wasser
50g feiner Hartweizengries
3 Eier Größe L
80g Cheddar oder zur Not auch Tilsitter
70g Parmesan
1 Prise Salz

Zubereitung

Das Wasser und die Butter in einen Topf geben und aufkochen lassen. Inzwischen den Käse fein reiben. Das Mehl mit dem Grieß und dem Salz vermischen. Wenn das Wasser kocht das Mehlgemisch hineingeben und rasch durchrühren. Solange kräftig weiter rühren bis die Masse glatt ist und anfängt sich vom Topfrand zu lösen.

Den Topf vom Herd nehmen und noch eine gute halbe Minute weiter rühren. Dann nach und nach die Eier unterrühren. Immer erst das nächste Ei hinzu geben wenn das vorherige ganz eingerührt ist. Anschließend noch den geriebenen Käse hinein geben und ebenfalls glattrühren. Den Topf mit der Brandteigmasse abdecken und 2 Stunden kalt stellen.

Nach den 2 Stunden eine Backblech mit Backpapier belegen. Die Masse in rund 24 gleichgroße Stücke, beispielsweise mit einem Eiskugellöffel, zerteilen. Mit angefeuchteten Händen aus den Stücken Kugeln formen und mit Abstand auf das Backblech legen.

Das Backblech noch einmal zugedeckt eine Stunde oder bei Bedarf auch über Nacht in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und sobald dieser heiß ist das Bleck mit den Käsebällchen für 20 Minuten in den Ofen geben.

Das Blech aus dem Ofen holen. die Bällchen in eine Schüssel geben und am besten noch warm genießen. Dazu passt dann beispielsweise ein fruchtiger Prosecco sehr gut.

Man kann die Käsebällchen auch einfrieren, dazu das Backblech nach dem formen der Käsebällchen in den Gefrierschrank geben und anschließen in Gefrierbeutel umfüllen. Zum aufbacken direkt aus dem Gefrierschrank in den vorgeheizten Ofen geben und 35 Minuten backen.

So hat man immer Käsebällchen im Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

%d Bloggern gefällt das: