Französische Zwiebelsuppe

Titelbild Französische Zwiebelsuppe

Es ist Herbstzeit und an windigen dunklen Abenden erhellt am besten eine leckere überbackene Zwiebelsuppe die Stimmung. Und weil Brot und Käse direkt auf die Suppe kommen nennt man das ganze eine französische Zwiebelsuppe. Die Suppe sollte sich auch zum einkochen eignen, dann sollte man allerdings das Mehl weglassen da es sonst die eingekochte Suppe zu sehr säuert. „Französische Zwiebelsuppe“ weiterlesen

Lebkuchenmännchen

Weckmännchen Titelbild

Es geht auf Weihnachten zu und dafür werden natürlich Kekse gebacken. Wer gerne mal etwas anderes machen möchte als die üblichen Kekse kann sich an Lebkuchen versuchen. Und weil ausstechen noch mehr Spaß macht mache ich heute einmal Lebkuchenmännchen. Die sind nicht sonderlich kompliziert und das dekorieren nach dem Baken macht richtig Spaß. „Lebkuchenmännchen“ weiterlesen

Zwetschgendatschi wie früher

Zwetschgendatschi

Es ist mal wieder die Zeit des Kernobstes, zu diesem gehören natürlich auch die Zwetschgen. Was liegt da näher als mal wieder einen Zwetschgenkuchen zu machen. Da in diesen Kuchen die Zwetschgen etwas in den Teig hinein gedrückt (“gedatscht”) werden wird dieser Kuchen auch Zwetschgendatschi genannt. Im Original ist der Datschi angeblich ohne Streusel, aber was ist schon ein Blechkuchen ohne Streusel? „Zwetschgendatschi wie früher“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: