Schoko-Erdnussbutter-Käsekuchen

Wieder einmal habe ich ein Rezept entdeckt das zwar etwas Arbeit macht, dafür aber auch ein Kuchen der etwas anderen Art ist. Es handelt sich dabei um einen Schoko-Erdnussbutter-Käsekuchen. Also ein Käsekuchen mit Schokolade und einem leichten Erdnussaroma.

Zutaten

Für den Boden
200g Vollkornkekse
50g Butter auf Zimmertemperatur
100g Zartbitterschokoladentropfen
50g gesalzen Erdnüsse

Für die Käsekuchenfüllung
500g Frischkäse auf Zimmertemperatur (Notfalls auch Ricotta)
2 EL Sauerrahm
3 Eier (Klasse M)
3 Dotter
200g Zucker
50 g Erdnussbutter (möglichst feste)

Für die Glasur
250 ml Sauerrahm/Saure Sahne
100g hochwertige Milchschokolade erhitzen
30g brauner Zucker

Zubereitung

Für den Boden die Vollkornkekse etwas kleinbröseln und in die Küchenmaschine mit Schneidmesser geben. Die weiche Butter in Würfel schneiden und zu den Keksbröseln geben. Dazu kommen jetzt noch die Zartbitterschokoladentropfen und die gesalzen Erdnüsse. Die Küchenmaschine einschalten und solange arbeiten lassen bis sich eine gleichmäßige Krümelmasse ergibt.

Eine beschichtete Rundform ggf. leicht einfetten und die Krümelmasse hinein geben. gleichmäßig verteilen und festdrücken. Es sollten keine freien Stellen mehr auf dem Boden sein. Bis die Käsekuchenmasse ferig ist zum festwerden in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen

Nun ist zweite Teil des Schoko-Erdnussbutter-Käsekuchen an der Reihe, der Käsekuchen. Dafür zuerst den Frischkäse , ebenso wie den Sauerrahm in eine Rührschüssel geben. Die 3 Eier, die ebenfalls Zimmertemperatur haben sollten aufschlagen mit in die Schüssel. Von den anderen 3 Eiern Eiweiß und Eigelb trennen und nur das Eigelb mit in die Kuchenmasse geben. Das Eiweiß kann anderweitig verarbeitet werden.
Zuletzt noch den Zucker und die Erdnussbutter zu den anderen Zutaten hinzu fügen. Alle mixen bis sich eine flüssige aufgeschlagene Masse ergibt.
Den Boden aus dem Kühlschrank holen und die Käsekuchenmasse darüber verteilen. Die Form in den Ofen schieben und dort für 50 Minuten backen. Der Teig sollte oben mittelbraun sein, dann ist der Schoko-Erdnussbutter-Käsekuchen schon fast fertig.

Achtung: Den Kuchen heraus nehmen und den Ofen herunterdrehen, aber die Umluft weiter laufen lassen.

Für die Glasur oben auf den Kuchen den Sauerrahm in einen Topf geben, die Milchschokolade kleinbrechen, dazu in den Topf geben ebenso wie den braunen Zucker. Alles bei mittlerer Hitze erwärmen und umrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Es sollte sich jetzt eine gleichmäßig glänzende Soße im Topf befinden.

Die Glasur auf den Kuchen geben und die Form etwas Schwenken damit sich die Glasurmasse überalle auf dem Kuchen verteilt. Es sollten keine freien Stellen mehr zu sehen sein.

Schokoladen-Erdnuss-Käsekuchen in der Backform
Schokoladen-Erdnuss-Käsekuchen in der Backform

Nun den Kuchen noch einmal 10 min zum Setzen zurück in den Ofen geben. Dann den Ofen ausschalten, den Kuchen heraus holen und ohne Zugluft abkühlen lassen. Aus der Form holen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Fertig ist der Schoko-Erdnussbutter-Käsekuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*